03/2023
 • 
Mentale Gesundheit

5 schnelle Tipps gegen Stress

Gedanken-Stopp-Technik:

Kannst du wieder nicht einschlafen, weil deine Gedanken voll sind von deinem stressigen Tag oder voll von dem, was dich morgen erwartet? Mach dir eins klar: Du kannst nicht ändern, was passiert ist und du kannst auch jetzt nicht beeinflussen, was morgen passieren wird. Also entspann dich und schlaf.😊 Ganz so einfach ist es jedoch meistens nicht, was dir aber hilft ist die Gedanken-Stopp-Technik:
Stell dir ein großes Stoppschild vor, zwick dich leicht in den Unterarm oder den Handrücken (so lenkst du deine Aufmerksamkeit auf den leichten! Schmerz) und stell dir dann vor, wie du in deinem letzten Urlaub am Strand liegst und dem Rauschen der Wellen zuhörst. Oder welche schöne Erinnerung dir auch in den Sinn kommen mag. Mit diesen Gedanken lässt es sich wunderbar einschlafen.

 

Atemtechnik:

Hat dich gerade etwas so richtig aufgeregt und dein Puls ist auf 180? Dann versuch doch einfach mal die 4-4-8 Atemtechnik: 4 Sekunden einatmen – 4 Sekunden Luftanhalten – 8 Sekunden durch leicht geöffnete Lippen die Luft wieder rauspressen. Es sollte spürbar beruhigend wirken und deine Herzfrequenz schnell wieder deutlich tiefer sein.

 

Lächeln/Grinsen:

Bist du sauer über etwas? Dann versuch einfach viel zu lachen. Wenn du gerade nichts zulachen hast, dann grins ein bisschen vor dich hin. Dies musst du allerdings mindestens 60 Sekunden tun, um deinem Gehirn zu vermitteln, dass du glücklich bist.
Merke dir -Freudehormone siegen über Stresshormone 😊

 

Dampf ablassen:

Manchmal ist es auch gut seinen Ärger nicht herunterzuschlucken, sondern auch malherauszulassen. Wenn du also mal Dampf ablassen musst, dann schrei es auch mal raus oder power dich ordentlich aus. Aber bitte verletz keinen deiner Mitmenschen oder werde nicht verletzend. Denn oftmals lassen wir den Dampf an jemanden ab, der vielleicht überhaupt nichts für unseren Ärger oder Stress kann.

 

PositiveSelbstinstruktionen:

Du hast schon so viel gemeistert und erreicht. Mach dir das bewusst und sprich dir selbst Mut zu. Die nächsten Herausforderungen mögen dich jetzt vielleicht stressen, aber du darfst ruhig an dich und deine Fähigkeiten glauben.

Möchtest du generell besser mit Stress umgehen können und resilienter sein, dann buch am besten einen meiner 4-Tage-Workshops oder melde dich zu meinem Newsletter an.