Countdown Teil 2 - Lauftraining München

...Fortsetzung...

Und bei all dem Laufen müssen stellte ich fest – es fällt mir gar nicht schwer. Ganz im Gegenteil. Es macht mir sogar Spaß. So wurde aus Laufen müssen immer mehr Laufen wollen – oder um sich einer Floskel zu bedienen: aus einer Not eine Tugend. Heute laufe ich, um raus in die Natur zu kommen, um mich fit zu halten, um abzuschalten, um Zeit für mich zu haben, um mich abzureagieren, um mich an meine Grenzen und darüber hinaus zu bringen, um eine Rechtfertigung für eine Smart Watch zu haben… Es gibt für mich unzählige Gründe zu laufen. Und nur ganz wenige, es nicht zu tun.

 

Doch warum belasse ich es nicht dabei? Warum will ich da jetzt noch einen drauf setzen? Warum aus der Tugend auch noch eine Berufung machen?

...Fortsetzung folgt...